FIFA 16 verspricht ein noch realistischeres Fußball-Erlebnis für Konsole und PC Jährlich sorgt Electronic Arts im Herbst bei Fußballfans aus aller Welt mit der neuesten Version der Spielreihe "FIFA" für große Freude. Am 24. September erscheint mit FIFA 16 der nächste Ableger der erfolgreichen Serie. Das für PC, Xbox (One und 360) und PlayStation (3 und 4) erscheinende Game verspricht dank einiger Innovationen ein realistisches Fußball-Vergnügen. Das Videospiel bietet erstmals die Option, sich bei der Wahl der Teams für Frauen-Nationalmannschaften zu entscheiden. Verbesserte Simulation der Spieler auf dem Platz Die Entwickler versprechen für FIFA 16 unter dem Motto "Play Beautiful" eine Reihe an interessanten Neuerungen. Sie kündigen für die 2016er-Generation der Serie ein äußerst realitätsnahes Geschehen auf dem Fußballplatz. Dazu gehört beispielsweise das "No Touch Dribbling", bei dem der Spieler ohne direkte Aktion am Ball sich in 1-gegen-1-Situationen durch Finten oder Abschirmen einen Vorteil verschafft. Dank der "Interception Intelligence" agieren die Mitspieler künftig intelligenter. Das erhöht die Variabilität im Aufbauspiel. Die Verteidigung erfährt ebenfalls Verbesserungen. Die Abwehrspieler treten agiler auf und verfügen über neue Aktionen im Zweikampf-Verhalten. Neue Kommentatoren und originale Grafiken erzeugten den Eindruck einer echten TV-Übertragung Neben der realistischen Simulation des Verhaltens der Spieler auf dem Rasen widmeten sich die Entwickler weiteren Elementen des Games. Bundesliga-Partien wie das berühmte Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 wirken künftig wie live im Fernsehen. Das Layout der Spieler-Aufstellungen und der weiteren eingeblendeten Grafiken sehen original wie bei einer realen TV-Übertragung aus. Lang bekannte Sprüche der Kommentatoren gehören ebenfalls der Vergangenheit an. In FIFA 16 kommentiert zum ersten Mal Wolff-Christoph Fuss – unterstützt von Frank Buschmann – anstelle von Manni Breuckmann. Im Karriere-Modus stehen dem Spieler neue Optionen zur Verfügung. Für einen optimalen Einstieg in die Saison existieren Vorbereitungs-Turniere auf unterschiedlichen Kontinenten. Außerdem wählt der Trainer wöchentlich bis zu fünf Spieler aus, die sich im neuen Spielertraining gezielt in einzelnen Leistungs-Attributen verbessern.